Service-Telefon: 0800/40406060| service@kurenundwellness.tv

Schicken Sie uns Ihre Anfrage Jetzt anfragen!

Franzensbad

Franzensbader Heilquellen

Es bietet sich an, die heilende Wirkung der Mineralquellen, des schwefel- und eisenhaltigen Moores sowie der natürlichen Gasquellen in Form von verschiedenen Bädern, Packungen und Massagen bei Behandlungen von Gefäß- und Herzkrankheiten sowie von Bewegungsstörungen und Frauenleiden auszuprobieren. Die Franzensbader Wasser sind sogenannte kalte schwefelhaltige, alkalische Säuerlinge. Die Durchschnittstemperatur beträgt 11 Grad, der durchschnittlicher Gehalt an Kohlendioxid 2,5 g pro Liter.

Františkův pramen (Franzensquelle)

Gehalt an CO2 1 000 mg/l, Mineralisierung 1 359 mg/l, Ergiebigkeit 13,6 l/min. Diese ist die erste und bekannteste Quelle. Sie wurde bereits vor 1400 bekannt und ist 1793 aufgefangen worden. Sie entspringt im Rondell im unteren Teil der Hauptkurpromenade. Mineralwasser wird zu Trinkkuren, Bädern und zur Vorbereitung von Schlammpackungen genutzt. Bei der Kraftlosigkeit, bei der Rekonvaleszenz und bei Verdauungsstörungen

Glauber I

Gehalt an CO2 2 417 mg/l, Mineralisierung 8 332 mg/l, Ergiebigkeit 2,2 l/min. Mineralwasser hat hoher Salzgehalt . Diese Quelle entspringt im Pavillon beim Schwanensee. Bei gynäkologischen Erkrankungen.

Glauber II

Gehalt an CO2 1 441 mg/l, Mineralisierung 5 419 mg/l, Ergiebigkeit 1,3 l/min. Entspringt im Holzpavillon im Park Dvořákovy sady. Bei gynäkologischen Erkrankungen. Quelle

Glauber III

Entspringt in der Halle der Glauberquellen. Bei gynäkologischen Erkrankungen.

Glauber IV

Gehalt an CO2 1 534 mg/l, Mineralisierung 20 052 mg/l, Ergiebigkeit 0,9 l/min. Entspringt in der Halle der Glauberquellen aus einer Tiefe von 93 m. Es ist die stärkste Heilquelle dieser Art auf der Welt. Bei gynäkologischen Erkrankungen.

Luční pramen (Wiesenquelle)

Gehalt an CO2 2 568 mg/l, Mineralisierung 3 443 mg/l, Ergiebigkeit 4,49 l/min. Diese Quelle wird in der Kolonnade der Salz- und Wiesenquelle geschöpft. Bei Gallenerkrankungen, zu Trinkkuren.

Natálie (Natalia Quelle)

Gehalt an CO2 1 917 mg/l, Mineralisierung 1 523 mg/l, Ergiebigkeit 4 l/min. Geschöpft wird sie in der Kolonnade. Sie hat einen sehr angenehmen und erfrischenden Geschmack. Bei der Rekonvaleszenz, hat angenehmen und erfrischenden Geschmack.

Sluneční pramen (Sonnenquelle)

Gehalt an CO2 2 105 mg/l, Mineralisierung 7 473 mg/l, Ergiebigkeit 8,7 l/min. Sie entspringt in der Nähe vom Schwanensee. Bei der Verdauungsapparatheilung.

Solný pramen (Salzquelle)

Gehalt an CO2 2 180 mg/l, Mineralisierung 2 956 mg/l, Ergiebigkeit 0,8 l/min. Die Salzquelle entspringt in der Kolonnade der Salz- und Wiesenquelle. Beim Katarrh von oberen Luftwegen, zu Inhalationen, zum Gurgeln.

Železnatý pramen (Eisenhaltige Quelle)

Gehalt an CO2 1 998 mg/l, Mineralisierung 2 890 mg/l, Ergiebigkeit 2,9 l/min. Die Eisenquelle entspringt hinter dem Moorbad. Wegen ihrem hohen Gehalt an Eisen ist sie ein Eisen-Sauerbrunnen mit hervorragendem Geschmack. Bei der Blutarmut und Rekonvaleszenz.

Pramen Žofie (Sophie Quelle)

Gehalt an CO2 1 582 mg/l, Mineralisierung 997,8 mg/l, Ergiebigkeit 12 l/min. Entspringt hinter der Kolonnade der Natalia Quelle. Bei Hornblasen- und Nierenerkrankungen.

Nový pramen (Neue Quelle)

Entspringt im Pavillon bei der Halle der Glauberquellen. Bei der Blutarmut, nach Operationen und bei der Rekonvaleszenz.

Pramen Cartellieri (Cartellieri Quelle)

Entspringt hinter dem Slatinné lázně (Moorbad). Bei der Magenbeschwerden, zu Bädern.

Pramen Palliardi (Palliardi Quelle)

Entspringt hinter dem Moorbad. Bei der Appetitlosigkeit und bei Magenbeschwerden.

Pramen Stanislav (Quelle Stanislav) Wird hinter der katholischen Kirche im Park beim kleinen See geschöpft. Trinkkuren und Bäder.

Nový Kostelní pramen (Neue Kirchenquelle) Entspringt in der Halle der Glauberquellen. Bei der Verstopfung und bei Magenbeschwerden.

© Kuren & Wellness 2022